Lösungen mit dem Systembrett

Im Gespräch und in der Behandlung nutze ich gerne das "Systembrett" -

oder auch "Beziehungsbrett".


Wenn etwas anders ist, als es in unserer Vorstellung sein soll,

haben wir einen Konflikt.

So kann uns eine Situation oder ein Ereignis

aus dem Gleichgewicht bringen und wir haben ein "Problem".


Das menschliche Gehirn ist darauf ausgelegt,

Situationen in Bildern zu erfassen.


Das Brett kann genutzt werden, um

  • Probleme und Konflikte in Familie, Partnerschaft, Sexualität, Beruf, Finanzen, Erziehung,Trennung, Scheidung, Trauer und Verlust zu bearbeiten,
  • Ressourcen aufzuspüren und zu stärken
  • Ziele und Ausnahmen aufzustellen
  • Glaubenssätze und hindernde Muster zu bearbeiten
  • Lebensrollen zu reflektieren
  • und Selbstwert,- Mobbing,- und Burnoutthemen zu lösen.


Auch Persönlichkeitsanteile, z.B.

  • das innere Team
  • das innere Kind oder Antreiber
  • Krankheiten, Organe und Süchte
  • Ziele und Ausnahmen

können aufgestellt werden.


Dienen kann das Brett der Auflösung störender Muster,

unangemessener Verhaltensweisen

und Erweiterung des Verhaltensspektrums.

Es führt weiter bei Entscheidungsfindungen und Alternativsuchen,

bei der Lebens- und Berufsplanung.


Eine aktuelle Situation, ein aktuelles Thema wird mit Figuren in Bildern dargestellt

und schon beginnt die Klärung der Fragen

in den Ebenen von Gefühl, Körperhaltung, Verhalten und Gedanken:


„Was bewegt mich emotional?"

„Was zeigt mein Körper?“,

„Wie verhalte ich mich?“,

„Was denke ich?“


Gefühle, Gedanken und Überzeugungen,

die Einfluss auf eine persönliche

Lebenssituation haben, werden sichtbar.

Sie werden miteinander in "Beziehung" gesehen.


Mit den gewonnen Einsichten und Fähigkeiten,

haben wir eine Chance die konfliktauslösende Situation

neu zu bewerten und neu zu entscheiden.